Freitag, 29. Juni 2012

Allium 9 Teil 2, die inneren Werte


Die Chassis
Nun ging es an die Chassis. Da die Lautsprecher erst mal ein Probekonzept waren sollten die Chassis auch preislich im Rahmen bleiben. Also wurde bei Intertechnick Monacor DT-25N Hochtöner und Monacor SPH-130 Al Tieftöner bestellt. Damit blieb ich bei den Chassis bei ca 100 Euro pro Lautsprecher.



Als Anschlussmöglichkeit kamen wegen der Gehäuseform am ehesten Polklemmen in Frage. Sie mussten wegen der Wandstärke von 2,7 cm nur lang genug sein. Aber wir wurden fündig.

Die Polklemmen


Da das Gehäuse extrem viel Schrauben enthält musste ich sicher stellen, das ich eine Position fand die ohne Schrauben war. Ich hatte keine Lust mir das Furnier zu versauen.


Die Frequenzweiche
Leider fehlen mir hier einige Bilder von den Frequenzmessungen und der Entwicklung der Weiche. Deshalb nur eine Beschreibung.
Das Gehäuse wurde von Hifi Zenit gedämmt, die Chassis eingebaut, und die Anschlüsse für jedes einzeln aus dem Reflexschlitz heraus geführt. Ein Messmicrophon wurde vor dem LS positioniert und an ein computergesteuertes Messsystem angeschlossen. Mit einer Freiluftverdrahtung an Bauteilen wurde durch ständiges messen, und Austauschen der Bauteile nach und nach die Schaltung an die LS angepasst. Dazu wurde ein korrigiertes weißes Rauschen verwendet.
Primär wurde mit einer normalen Hoch- / Tiefpasskombination begonnen. Da aber im Mittenbereich ein Peak vorhanden war, der wohl durch die Kombination des Gehäuse und der Aluminiumchassis entstand, wurde ein zusätzlicher Saugkreis für die Tieftönern der Schaltung hinzugefügt.

Saugkreis: C2,L2,R3

Nun da klar, wie die Frequenzweiche aussehen sollte, wurden die tatsächliche Bauteile bestellt. Allerdings in einer höheren Güteklasse wie die der Versuchsweiche.
Nach der Lieferung ging ich die Bauteile abholen, und baute anhand der Pläne die Frequenzweich auf zwei 6 mm Multiplexbretchen mittels Lötkolben und Heißleim auf.

Anschließend folgte die Endmontage mit dem Einbau der Weiche und der endgültigen Gehäusedämmung.
Dann war nur noch Eins zu tun. Die Lautsprecher einspielen, damit sie ihren vollen Klang entwickeln können. Man nimmt dazu ein Monosignal und schließt die LS verpolt an. Ein LS richtig an Plus und Minus, die andere falsch herum. Stellt die LS relativ nah zueinander. Man lässt die LS nun ca 24 h mit ordentlicher Laustärke laufen. Dies stellt eigentlich kein Problem für den Nachbar dar, weil durch die Verpolung der Anschlüsse die die meisten Frequenzen sich gegenseitig auslöschen. Nur im Hochtonbereich funktioniert diese Effekt nicht so gut. Aber zur Not kann man immer noch ne Wolldecke darüber legen.


Die Optimierung der Ständer
Die LS sollten an die alten Ständer meiner Alumni 2 dran kommen. Dazu wollte ich diese mit Sand befüllen, da die Allium 9 vom Frequenzbereich deutlich tiefer gehen wie die Alumni. Ob dies bei einem Einsatz als Rear einen Vorteil bringt,  kann man durchaus bezweifeln. Aber schaden wird es auch nicht.
So baute ich den Ständer auseinander und dichtete ihn unten ab. Den Quarzsand trocknete ich, und siebte um ihn möglichst weit um ihn zu verdichten.


Mit den in der Zwischenzeit eingebauten Polklemmen musste ich nur noch alles zusammen bauen, und auf die dafür zugeschnittene 2 cm Granitplatte stellen. Desweiteren werden irgendwann demnächst ein paar Lautsprecher Spikes drunter gemacht.




Und so sieht sie nun im fertigen Zustand aus. Das Einzige was ich noch tun muss, ist den Bassreflexschlitz und die Ränder um die Chassis schwarz zu beizen. Das sieht einfach schei....... aus.

Ähnliche Post's:
Der alte Schrank / Das Vorgängermodel
Wohnzimmerschrank, die Planungen
Die Bauphase Teil 1, Schleifen und Fräsen
Die Bauphause Teil 2, Der Hut und die Rollen
Bauphase Teil 3, Die Türen
Bauphase Teil 4, der Unterbau, das Kreuz und das Granit
Der Oberfräsentisch für meine Bosch POF 1200 AE
 Allium 9 Teil 1, Das Gehäuse
 Allium 45, das Gehäuse Teil 1
 Allium 45, das Funier
Allium 45: Gehäusekonzept und Dämmung
 
  Absorber Teil 1....Lautsprecher und Wandabstand

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen